Mit Leitungswasser Geld sparen

Seit langem führen die Verbraucher eine nahezu endlose Debatte, wenn es um das verwendete Wasser geht. Die Preise für das Wasser im Supermarkt sind im Vergleich zum normalen Wasser sehr viel teurer, und nicht alle sind sich darüber einig, ob es einen qualitativen Vorteil besitzt. Doch wer hat in dieser Debatte in Sachen Gesundheit die Nase vorn, und kann das Wasser aus dem Wasserhahn wirklich ohne Probleme getrunken werden?

Eines ist klar: Wer sich sein Wasser aus der öffentlichen Leitung holt, der kann im Jahr sehr viel Geld sparen. Gleichzeitig müssen keine Kisten geschleppt werden, was einen weiteren klaren Vorteil darstellt.
Zusätzlich gibt es überhaupt keine gesundheitlichen Bedenken bezüglich der Qualität des Leitungswassers. Denn obwohl es nicht gerade den besten Ruf besitzt, zählt es zu den am häufigsten kontrollierten Lebensmitteln in Deutschland. Zwar ist es möglich, dass auf regionaler Ebene Kalk oder ähnliche Mineralien in einer starken Konzentration vorkommen, doch es werden dabei nie die Grenzwerte überschritten. Es spricht also wirklich nichts dagegen, dieses Wasser zu trinken.  Wer sich das Wasser geschmacklich noch etwas aufbereiten will, sollte bei der Küchenplanung etwas großzügiger vorgegangen sein, denn dafür werden einige Gerätschaften notwendig. Zum einen können hierfür spezielle Tischwasserfilter gekauft werden. Diese filtern überschüssige Mineralien aus dem Wasser, sodass die Qualität deutlich ansteigt. Das Resultat kann in manchen Fällen sowohl optisch, als auch geschmacklich vom normalen Zustand unterschieden werden. Wer noch das passende Sprudelerlebnis zum Leitungswasser benötigt, kann mit einem speziellen Gerät zusätzlich Kohlensäure hinzufügen. Dadurch lässt sich das Wasser aus der Leitung kaum mehr vom Wasser aus dem Supermarkt unterscheiden. Erst vor kurzem wurden dabei einige interessante Studien zum gesundheitlichen Aspekt des Leitungswassers durchgeführt, welche ebenfalls keinerlei Nachteile feststellen konnten. Wer sich deshalb die Fahrt zum Supermarkt sparen möchte, oder wem gerade das Wasser ausgegangen ist, kann zum Leitungswasser greifen, ohne sich dabei Gedanken über die eigene Gesundheit machen zu müssen.
Egal für welches Wasser man sich entscheidet, ob für Leitungswasser oder abgefülltes, es hat für unseren Organismus eine besondere Bedeutung. Inzwischen erhält man sogar Wasser kostenlos in einigen Restaurants. Hilden kann hierfür beispeilsweise erwähnt werden.